Aus der Winterpause zurück.

9. Mai 2017

Wir entschuldigen uns dafür, dass wir die Homepage über den Winter haben schleifen lassen.

Jetzt wollen wir euch aber wieder Regelmäßig, über unsere Aktivitäten in der Saison 2017 auf dem laufenden halten. Die ersten beiden Rennen der Saison 2017 und der somit 10. Bergrennsaison von mir sind bereits hinter uns.

Jetzt kurz in der Zusammenfassung.

Ich konnte mich gleich beim ersten Rennen, zum 14. Bergpreis Schottenring im Hessischen Rudingshain, wieder an meinen Schneider Polo gewöhnen, doch die Kollegen der Gruppe H/E1 bis 1400ccm haben über den Winter nicht geschlafen, so musste ich hart kämpfen und musste nach einem Fahrfehler im letzten Lauf, vorerst mit dem 5. Platz in der Klasse und dem 3. Platz bei den 8V zufrieden sein. Eindeutig kam ich letztes Jahr bei den wiedrigen Wetterbedingungen besser zurecht wie heuer bei schönen Frühlingswetter.

In Eschdorf wollte ich endlich wieder zeigen das er das fahren nicht verlernt habe, aber auch hier konnte ich die Zeiten eines Bären starken Frank Duscher mitfahren, schaffte es aber bei den beiden Rennläufen bei nasser Fahrbahn nicht an Ihm vorbei zu ziehen. Aber immerhin steigerte ich mich auf einen guten 3. Platz in der Klasse und Platz zwei in der Sonderwertung der Roten Startnummern.

So bleibt zu hoffen das ich zum 55. Wolsfelder Bergrennen meine Top Form vom letzten Jahr zurück holen kann und den sich abzeichnenden Aufwärtstrend in meinen ersten 8V Sieg der noch jungen 30. KW Berg-Cup umsetzten kann, Ich bin gespannt und freue mich auf das Rennen am Pfingstwochenende Anfang Juni.

18278430_10203449264708814_8158612064010706274_o

Siegerehrung KW Berg Cup

7. November 2016

Eine super 29. Saison im KW Berg-Cup fand gestern in der Wandelhalle in Bad Mergentheim einen würdigen Abschluss.

Eine gelungene und perfekt Vorbereitete Siegerehrung wurde für mich gekrönt durch meine Ehrung zum 3. Platz in der Klasse H/E1 bis 1400ccm und den 2. Platz in der KW 8V Trophy. Auch nicht unerwähnt lassen will ich meinen 9. Platz in der KW Berg- Cup Gesamtwertung.

 

Somit habe ich die ersten Preise mit nach Hause genommen, nächstes Wochenende geht es dan zur DBM Siegerehrung nach Osnabrück.

Saisonfinale und der 10. 8V Sieg

18. Oktober 2016

Was für ein turbulentes Wochenende beim Saisonfinale in Mickhausen.

Am Samstag trainierten wir in allen drei Läufen bei trockenen Bedingungen. Ich musste aber leider in der zweiten Trainingsauffahrt meinen VW Schneider Polo ohne Vortrieb auf der 2,3 km langen Strecke abstellen. Das Problem war schnell gefunden ein Getriebeschaden zwang mich zur Aufgabe. Davon lassen wir uns aber nicht aus der ruhe bringen innerhalb von 2 Stunden tauschten wir das defekte Getriebe durch mein Ersatzgetriebe aus. Danke auch noch mal an Marco Auerochs für die Hilfe.
So konnte ich meinen 3. Lauf nach der Diesel Gruppe absolvieren. Das Ergebnis ließ zu wünschen übrig, aber ich war erst einmal froh überhaupt am Sonntag starten zu dürfen.

Am Sonntag lagen leider dicke Regenwolken über den Stauden und es kam öfters zu Regenschauern.
Der erste lauf war von den Verhältnissen noch der beste und dort galt es schon einmal ein gutes Zeitpolster einzufahren, was bei den feuchten Bedingungen nicht einfach war. Mein erster Lauf war bis zur Kapelle bzw. Regal S super, aber bei der Durchfahrt brach mir bei einer etwas zu optimistische Geschwindigkeit das Heck des Polo’s aus. Mit etwas Können und Glück fing ich mein Auto wieder ab musste aber durch die Wiese fahren. Immerhin langte es noch für den 6.Klassen Platz und Rang drei bei den 8V und es war noch alles möglich, den zwischen Platz 2. und 8. lagen alle innerhalb von 1.sek.
Zum zweiten und dritten Lauf starten wir immer auf nasser Fahrbahn und ich konnte mich noch bis auf die 4. Position in der Gruppe H/E1 bis 1400ccm nach vorne Arbeiten. Das bedeutete auch Platz 1. bei den roten Startnummer. Der 10. 8V Sieg in der Saison 2016.

14556661_668691696625185_6661044572187067738_o